Archiv für die Kategorie ‘Gedankenmist’

Student ownes NSA recruits

Veröffentlicht: 24. August 2013 in every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:, ,

Ich hab bisher sehr intensiv den Scheiß den die NSA und andere Geheimdienste verzapfen verfolgt. Vorallem die Unfähigkeit unserer Regierung mal Klartext zu reden und sich an Gesetze zu halten lässt mir des öfteren die Galle hochkommen. Aber eigentlich möchte ich euch nur auf einen Tonmitschnitt einer amerikanischen Studentin aufmerksam machen.

Besagte junge Frau (und ihre Mitstudenten) stellen ziemlich gute Fragen bei einer Anwerbeveranstaltung der NSA und drängen die Anwerber ziemlich klasse in die Ecke.

Aber hört selbst:

Und alleine aus dem Grund die Worte „geheim“, „NSA“ und „Regierung“ hier erwähnt zu haben setzt mich automatisch auf deren Watchlist. But who cares. I don´t give a fuck!

Edit: Hier noch der Link zu Nerdcore woher ich das hab –> push me

Advertisements

Rückblick auf Mai

Veröffentlicht: 3. Juni 2012 in Berlin, Bildermist, Gedankenmist, Gemischtes
Schlagwörter:, , , ,

Jaja der Mai, hät nicht gedacht das ich mal froh bin das dieser Monat rum ist Vorallen könnte man gar nicht meckern, es war warm und auch so eigentlich ganz sommerlich. Nur war der Monat für mich persönlich Stress pur und nervlich anstrengend. Aus diesem Grund begrüße ich den Juni mit neuer Kraft und den Vorsatz mich nicht mehr so schnell aufzuregen, schaun ma mal 😉

Wie auch immer es gab natürlich auch ein paar schöne und interrassante Tage im Mai.

Zu allererst ist natürlich der 1.Mai zu nennen, der in Berlin ja einen Sonderstatus hat. Zwar hab ich persönlich rein gar nichts von den Krawallen in Wedding und Kreuzberg mitbekommen aber in den Nachrichten war ja genug zu sehen. Schöne Aktion auf dem Flugfeld Tempelhof, kostenloses Openair mit Elektrosound und mehreren tausend gut gelaunten und entspannten Menschen.

still believe in it

Weiter ging es mit den Publikumstagen auf den wahrscheinlich erst in ein paar Jahren fertigen Flughafen BER in Schönefeld. Ich halt mich mal mit meiner Meinung zurück da dies ja nicht das einzige in Berlin ist was im argen liegt. Aber es war mal interessant zu sehen was für neue Technik so alles angeschafft wurde um einen modernen Flughafen zu schaffen.

Flugfeld BER

Terminal_nord

Und man konnte sich auch zwei Flugzeuge näher anschauen, Juhu 😉

Condor-Flugdienst

Und nun zu meinem Highlight des Monats 🙂
Ein Tagesausflug nach Usedom ohne Handy, Wlan und sonst einer Kommunikation zur Außenwelt. Ach wie gut das tat. Kann ich jedem empfehlen dem die Decke übern Kopf zusammenzubrechen droht 🙂

beachwalk

Alles in allen hatte der Mai sicherlich seine schönen Seiten aber bin ich doch froh das er rum ist.

Auf auf Juni zeig was du kannst 😉

stay tuned

Das Kind im Manne…

Veröffentlicht: 17. Februar 2012 in Bildermist, every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:, , , ,

Habt ihr nicht auch manchmal das Gefühl viel zu schnell erwachsen geworden zu sein?

Auf einmal hat man Verpflichtungen wie Jobsuche, Studiumsabschluss, kein Kindergeld mehr und alles selbst versichern. Die Tage vergehen mit dem Sinn der Selbstversorgung. Unternehmungen müssen früh geplant werden und selbst da muss noch manchmal aufs liebe Geld geachtet werden. Und dann sitzt man abends beim Essen uns denk: „Ist das alles?“

Ich sage NEIN! denn wer verbietet uns nicht wenigstens für 15min in der Woche einmal wieder 10Jahre alt zu sein? Keiner, und deswegen mein Ausruf an alle da draußen:

Geht raus, seit mal wieder jung, gebt einen Scheiß drauf ob es in den Augen anderer kindisch und unerwachsen wirkt. Seit mal wieder Kind!

Und als gutes Beispiel beginne ich mit einem selbst gebauten Schneemann 😉

Kann mir gar nicht vorstellen wie wir damals diese riesigen schweren Kugeln bewegt haben.

Wirklich schade das es so stark taut, gut zum Schneemann bauen aber schlecht zum Schlitten fahren. Naja egal…

Ich leg mich jetzt auf die Couch, mein Rücken schmerzt vom Kugeln wuchten. Und schon holt mich das Alter wieder ein…

Das Jahr in dem Welt untergeht… 2012

Veröffentlicht: 1. Januar 2012 in every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:,

Und wieder ist ein Jahr vorbei, ging schnell find ich.

Zu allererst wünsche ich allen Lesern und Freunden ein gesundes Jahr 2012. Auch wenn die Maya uns dieses Jahr den Dezember vermiesen wollen, wir machen das beste draus ;).

Wie ihr sicherlich gemerkt habt ist es wieder etwas ruhiger geworden hier. Hat zwei Gründe:

1. Sehr viele Hausarbeiten und schweres Studium
2. Umzug in die Hauptstadt der noch immer nicht ganz beendet ist (Großprojekt Hochbett steht an)

Ach nun naja ich komm auch zur Zeit nicht so zum fotografieren (was sehr schade ist) und hoffe das sich dieser Zustand bald ändert.

Bis dahin bleibt mir treu und denk an eure Vorsätze 😉

 

Ode an eine Versuchung

Veröffentlicht: 29. März 2011 in every day life, Fun Stuff, Gedankenmist
Schlagwörter:, ,

Gut gebräunt stehst du da. Um gleich zu verschwinden.

Deine Figur ist wahrlich nicht modelhaft und doch macht gerade dein füllige Aussehen mir glänzende Augen. Auch ist deine Haut ein Beispiel wo Clerasil und Co. keine Chance mehr haben.

Gekleidet in einem zarten weißen Kleidchen wirkst du sogar ein wenig verspielt. Wahrscheinlich ist es dein Ziel zum anbeißen schön zu sein. Ich widerstehe der Versuchung doch schlummert tief in mir ein Monster, welches dich zerreißen will.

Verzerren bis keine Spur von dir übrig bleibt. Dein Duft zieht die Mäuler magisch an und dein ungesundes Aussehen da hinter der Scheibe schreit förmlich nach mir: „Nimm mich. Vergehe dich an mir. Ich gehöre nur dir.“

Die Stunde hat für dich geschlagen, es ist soweit. Das Tier in mir übernimmt die Macht und langsam mit Genuss entkleide ich dich bis auf dein nacktes Äußeres. Ein letzter Blick. Keine Reue. Dich gibt es nicht mehr.

Ich hab schon ein Auge auf deine Geschwister geworfen. Morgen…..

Am Bahnsteig

Veröffentlicht: 7. März 2011 in every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:,

Sie sitzt wohl nur um vor ihm keine Schwäche zu zeigen. Der Blick an ihm vorbei Richtung gegenüber liegendem Bahnsteig. Schweigen obwohl beide wahrscheinlich tausend Worte zu sagen hätten.

Nur das ab und zu geflüsterte „Bitte“ und „Wieso“ lassen erahnen das es schon zu spät ist. Die edle Reisetasche aus Leder steht gepackt wie ein Fremdkörper abseits der beiden entfremdeten.

Nicht wissend was zu tun wäre oder sagen könnte steht er da, die Hände in den Taschen, Kopf leicht gebeugt und nicht ein einziges Male die Blicke von ihr abwendend.

Die Bahn fährt ein. 2 Minuten verspätet. 2 lange für sie, 2 ewige für ihn wie es scheint.

Hastig die Tasche nehmend ohne Abschiedswort oder Geste geht sie mit glasigen Augen ins Abteil. Auch ich steige ein wissend das er wahrscheinlich noch länger so verlassen am Bahnsteig stehen wird nicht fähig einen klaren Gedanken zu fassen.

Es passiert wahrscheinlich täglich viele Male an Deutschlands Bahnhöfen, nur diesmal hab ich es mit erlebt.

R.I.P. Horst-Günter

Veröffentlicht: 31. Januar 2011 in Gedankenmist, Gemischtes
Schlagwörter:,

Heute wurde der leblose Körper von Horst-Günter Ludolf in seiner Wohnung gefunden. Die ruhige Seele der 4 Schrottplatzbrüder war immer der Telefonist in der Familie. Seine ruhige Art gepaart mit dem hohem Koffein und Nikotinkonsum machten ihn trotzdem immer sehr sympathisch.

Mit Trauer geht mein Beileid an diese so herzliche Familie die mich immer zum lächeln gebracht hat.

Machs gut Günter.

kleines Update

Veröffentlicht: 15. Januar 2011 in Bildermist, Gedankenmist
Schlagwörter:,

Ich hab meinen Bilderbereich mal aktualisiert und erweitert. Nun könnt ihr auch Fotos anschauen die ich von Leuten um mich herum oder auf der Straße gemacht hab. Damit ihr es auch findet 😉 hier die Anleitung:

Ich denke wenn ich mir endlich einen Flickr Pro Account leiste werden es eventuell noch ein paar Kategorien mehr.

es taut…

Veröffentlicht: 15. Januar 2011 in Bildermist, Gedankenmist
Schlagwörter:,

Sicher ist es vielen schon aufgefallen, der Schnee ist weg. Und irgendwohin muss das Wasser fließen.

Dieses Wochenende hatte ich endlich mal Zeit meine Neue auszuprobieren :). Meine Neue ist eine Pentax K-x und bisher gefällt sie mir sehr.

Und da ich neben der Arbeitszeit kaum Lust und Laune habe loszuziehen bin ich ganz froh das ich die Chance genutzt hab und mir das Hochwasser der Werra anzuschauen.

Aber zuvor ein Bild was den momentanen Zustand unseres Verkehrswesens sehr gut darstellt.

a normal street in germany...

Ich glaub dazu muss ich nichts weiter sagen. Nunja kommen wir zum Hochwasser. Ich lass es am besten einmal unkommentiert dann kann sich jeder selber ne Meinung bilden. And here they are:

Werrawiesen

fence

little venice

water gardening

upside down

it is better to stay behind

no way out

things in the mirror

things in the mirror 2

things in the mirror 3

only for amphicars

Ich hoffe das es nicht weiter steigt denn dann wird auch mein Arbeitsweg sehr beschwerlich. Und allen die es direkt betrifft durchhalten und die Pumpen laufen lassen.

Neuer Blogroll

Veröffentlicht: 23. November 2010 in Gedankenmist, Gemischtes
Schlagwörter:

Hab mal ein bisel was hinzugefügt da links am Rand 😉 Damit ihr mal seht wo ich mich gerne rumtreibe.