Archiv für August, 2013

Student ownes NSA recruits

Veröffentlicht: 24. August 2013 in every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:, ,

Ich hab bisher sehr intensiv den Scheiß den die NSA und andere Geheimdienste verzapfen verfolgt. Vorallem die Unfähigkeit unserer Regierung mal Klartext zu reden und sich an Gesetze zu halten lässt mir des öfteren die Galle hochkommen. Aber eigentlich möchte ich euch nur auf einen Tonmitschnitt einer amerikanischen Studentin aufmerksam machen.

Besagte junge Frau (und ihre Mitstudenten) stellen ziemlich gute Fragen bei einer Anwerbeveranstaltung der NSA und drängen die Anwerber ziemlich klasse in die Ecke.

Aber hört selbst:

Und alleine aus dem Grund die Worte „geheim“, „NSA“ und „Regierung“ hier erwähnt zu haben setzt mich automatisch auf deren Watchlist. But who cares. I don´t give a fuck!

Edit: Hier noch der Link zu Nerdcore woher ich das hab –> push me

Advertisements

Dub Fx & Rico Loop im Mauerpark

Veröffentlicht: 24. August 2013 in Berlin, Bildermist, Music, Streetart, Video
Schlagwörter:, , , ,

Schon wieder über nen Monat her aber ich schieb das mal nach einerseits um die Lust am schreiben nicht zu verlieren und andererseits weil ja nicht jeder von euch bei Flickr ist.

Über Facebook hatte ich spontan erfahren das Dub FX, ein begnadeter Musikkünstler aus Australien, ein spontanen Live Gig im Mauerpark gibt. Also Zack Kamera eingepackt und schnell hin. Geiles Wetter, super lustige Menschen und wunderbare Musik, ach was war das für ein schöner Nachmittag.

Amphitheater

DubFx & Rico Loop

linke Hand Dub FX – rechte Hand Rico Loop

genius at work

Rico Loop

streetgig_1

Und gerade weil die Performance der beiden weit über 4h ging und die Leute drumherum nicht müde wurden bei gefühlten 35grad machte die Atmosphäre so schön.

dancefloor

hullahuup

music from the heart

Viele Fragen sich jetzt vielleicht wer ist dieser Dub FX überhaupt und was macht er für Musik? Nehmt euch die Zeit die paar Videos mal anzuschauen ich finde das muss schon sein 😉

Im ersten erklärt er grob wie er Musik macht:

Und hier einfach mal ein paar Songs:

Das faszinierende an ihm ist einfach die Tatsache das nahezu alle Beats und Sounds nur durch seine selbsterzeugten Töne entstehen.

Ach und mit seiner Flower Fairy gibts zum Schluss noch ein kleines schönes Sommerliedchen 😉

stay tuned