Archiv für Januar, 2012

Frost

Veröffentlicht: 31. Januar 2012 in Berlin, Bildermist, every day life
Schlagwörter:, , , , , ,

Und was für einer, gefühlte sibirische Kälte hält Deutschland in Schach. Nach dem bisherigen sehr milden und regnerischen Winter ist man sowas gar nicht mehr gewöhnt (obwohl das sonst immer die Regel war). Vorteil dieses Hochs ist aber strahlender Sonnenschein und blauer Himmel.

Also warm eingepackt (leider nicht warm genug im Endeffekt) und raus. Sch…. ist das kalt!! Da friert sogar die Spree langsam zu.

frozen spree

ice

Um aber nicht der BVG noch mehr Geld in den Rachen zu werfen, bleibt man tapfer und läuft weiter in Richtung Wohnung und zum warmen Ofen. Außerdem wenn sogar die Hunde den Temperaturen trotzen, so kann ich das natürlich auch (welch schwere Fehleinschätzung).

doggy style

Und so ging es vorbei in Richtung Oranienburger Straße weiter die Friedrichstraße gen Norden.

Oranienburger Straße

Friedrichstraße - Ecke Torstraße

Gegenüber der BND-Zentrale (auch so ein Berliner Geldloch) hab ich dann sogar die bekannte Achse des Böhsen entdeckt, in einem Hinterhof versteckt. Hat der Geheimdienst da seine Finger mit drinne? Wer weiß…

axis of evil

Solangsam war der Auslösefinger erfroren und auch mein Unterkiefer war dem Gefühl nach nicht mehr vorhanden. Mit dem flauem Gefühl im Bauch das die restlichen Kohlen daheim nicht mehr reichen könnten, falls dieses Wetter noch länger andauert, geht es nach eiskalten 2Stunden wieder heim.

city-smog

Humboldthain

Und nun sitz ich hier, Nase läuft, Kopf brummt aber ich war wenigstens mal draußen ;). Weitere Bilder sowie diese hier gibts wie immer auch auf Flickr: –> klick

Kunst in Berlin

Veröffentlicht: 23. Januar 2012 in Berlin, Bildermist, every day life, Grafiken, Streetart
Schlagwörter:, ,

Zur  Zeit ist hier ja absolutes Mistwetter, und das Gemüt ist auch nicht grade da wo es hinsoll. Aber man muss raus sonst merkt man gar nicht, dass schon wieder ein Tag rum ist.

So haben wir ein wenig unseren Kiez erkundet aber Regen und gefüllte -5grad Windtemperatur machten keine Freude am Spaziergang. Und trotzdem hab ich wenigstens ein bisschen buntes in all dem Grauen gefunden. Einerseits ein künstlerisch verschönerter Verkaufswagen und ein ca. 20m hohes sogenanntes Brandwandgraffiti.
graffiti1
graffiti2
Brandwandgraffiti Blo

Ich hoffe das Wetter wird wieder etwas angenehmer, denn ich würde wirklich gerne mehr in der Stadt umherziehen und dann auch mal statt der kleinen Knipse die Pentax wieder mitnehmen. Bis dahin schaue ich in unseren dunklen Innenhof und warte auf Sonne oder Schnee beides ist gewünscht.

Das Jahr in dem Welt untergeht… 2012

Veröffentlicht: 1. Januar 2012 in every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:,

Und wieder ist ein Jahr vorbei, ging schnell find ich.

Zu allererst wünsche ich allen Lesern und Freunden ein gesundes Jahr 2012. Auch wenn die Maya uns dieses Jahr den Dezember vermiesen wollen, wir machen das beste draus ;).

Wie ihr sicherlich gemerkt habt ist es wieder etwas ruhiger geworden hier. Hat zwei Gründe:

1. Sehr viele Hausarbeiten und schweres Studium
2. Umzug in die Hauptstadt der noch immer nicht ganz beendet ist (Großprojekt Hochbett steht an)

Ach nun naja ich komm auch zur Zeit nicht so zum fotografieren (was sehr schade ist) und hoffe das sich dieser Zustand bald ändert.

Bis dahin bleibt mir treu und denk an eure Vorsätze 😉