Archiv für März, 2011

Zu wenig Schlaf…

Veröffentlicht: 30. März 2011 in Fun Stuff
Schlagwörter:,

…kann gefährlich sein. Schicke Werbung ;).

[via langweiledich.net]

Advertisements

Ode an eine Versuchung

Veröffentlicht: 29. März 2011 in every day life, Fun Stuff, Gedankenmist
Schlagwörter:, ,

Gut gebräunt stehst du da. Um gleich zu verschwinden.

Deine Figur ist wahrlich nicht modelhaft und doch macht gerade dein füllige Aussehen mir glänzende Augen. Auch ist deine Haut ein Beispiel wo Clerasil und Co. keine Chance mehr haben.

Gekleidet in einem zarten weißen Kleidchen wirkst du sogar ein wenig verspielt. Wahrscheinlich ist es dein Ziel zum anbeißen schön zu sein. Ich widerstehe der Versuchung doch schlummert tief in mir ein Monster, welches dich zerreißen will.

Verzerren bis keine Spur von dir übrig bleibt. Dein Duft zieht die Mäuler magisch an und dein ungesundes Aussehen da hinter der Scheibe schreit förmlich nach mir: „Nimm mich. Vergehe dich an mir. Ich gehöre nur dir.“

Die Stunde hat für dich geschlagen, es ist soweit. Das Tier in mir übernimmt die Macht und langsam mit Genuss entkleide ich dich bis auf dein nacktes Äußeres. Ein letzter Blick. Keine Reue. Dich gibt es nicht mehr.

Ich hab schon ein Auge auf deine Geschwister geworfen. Morgen…..

Am Bahnsteig

Veröffentlicht: 7. März 2011 in every day life, Gedankenmist
Schlagwörter:,

Sie sitzt wohl nur um vor ihm keine Schwäche zu zeigen. Der Blick an ihm vorbei Richtung gegenüber liegendem Bahnsteig. Schweigen obwohl beide wahrscheinlich tausend Worte zu sagen hätten.

Nur das ab und zu geflüsterte „Bitte“ und „Wieso“ lassen erahnen das es schon zu spät ist. Die edle Reisetasche aus Leder steht gepackt wie ein Fremdkörper abseits der beiden entfremdeten.

Nicht wissend was zu tun wäre oder sagen könnte steht er da, die Hände in den Taschen, Kopf leicht gebeugt und nicht ein einziges Male die Blicke von ihr abwendend.

Die Bahn fährt ein. 2 Minuten verspätet. 2 lange für sie, 2 ewige für ihn wie es scheint.

Hastig die Tasche nehmend ohne Abschiedswort oder Geste geht sie mit glasigen Augen ins Abteil. Auch ich steige ein wissend das er wahrscheinlich noch länger so verlassen am Bahnsteig stehen wird nicht fähig einen klaren Gedanken zu fassen.

Es passiert wahrscheinlich täglich viele Male an Deutschlands Bahnhöfen, nur diesmal hab ich es mit erlebt.