Ode an eine Versuchung

Veröffentlicht: 29. März 2011 in every day life, Fun Stuff, Gedankenmist
Schlagwörter:, ,

Gut gebräunt stehst du da. Um gleich zu verschwinden.

Deine Figur ist wahrlich nicht modelhaft und doch macht gerade dein füllige Aussehen mir glänzende Augen. Auch ist deine Haut ein Beispiel wo Clerasil und Co. keine Chance mehr haben.

Gekleidet in einem zarten weißen Kleidchen wirkst du sogar ein wenig verspielt. Wahrscheinlich ist es dein Ziel zum anbeißen schön zu sein. Ich widerstehe der Versuchung doch schlummert tief in mir ein Monster, welches dich zerreißen will.

Verzerren bis keine Spur von dir übrig bleibt. Dein Duft zieht die Mäuler magisch an und dein ungesundes Aussehen da hinter der Scheibe schreit förmlich nach mir: „Nimm mich. Vergehe dich an mir. Ich gehöre nur dir.“

Die Stunde hat für dich geschlagen, es ist soweit. Das Tier in mir übernimmt die Macht und langsam mit Genuss entkleide ich dich bis auf dein nacktes Äußeres. Ein letzter Blick. Keine Reue. Dich gibt es nicht mehr.

Ich hab schon ein Auge auf deine Geschwister geworfen. Morgen…..

Advertisements
Kommentare
  1. annerose sagt:

    echt großes kompliment ist echt voll schön geschrieben, wirklich
    Vielleicht könnte man sowas in der richtung ja auch für meinen film machen, was meinst du?

    liebe dich

    ps: sehr geil

  2. PolaR sagt:

    geil, ich mach mit
    Muffins und Kekse kann ich voll gut voll schnell verschwinden lassen ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s