Mit ‘Airport’ getaggte Beiträge

Rückblick auf Mai

Veröffentlicht: 3. Juni 2012 in Berlin, Bildermist, Gedankenmist, Gemischtes
Schlagwörter:, , , ,

Jaja der Mai, hät nicht gedacht das ich mal froh bin das dieser Monat rum ist Vorallen könnte man gar nicht meckern, es war warm und auch so eigentlich ganz sommerlich. Nur war der Monat für mich persönlich Stress pur und nervlich anstrengend. Aus diesem Grund begrüße ich den Juni mit neuer Kraft und den Vorsatz mich nicht mehr so schnell aufzuregen, schaun ma mal 😉

Wie auch immer es gab natürlich auch ein paar schöne und interrassante Tage im Mai.

Zu allererst ist natürlich der 1.Mai zu nennen, der in Berlin ja einen Sonderstatus hat. Zwar hab ich persönlich rein gar nichts von den Krawallen in Wedding und Kreuzberg mitbekommen aber in den Nachrichten war ja genug zu sehen. Schöne Aktion auf dem Flugfeld Tempelhof, kostenloses Openair mit Elektrosound und mehreren tausend gut gelaunten und entspannten Menschen.

still believe in it

Weiter ging es mit den Publikumstagen auf den wahrscheinlich erst in ein paar Jahren fertigen Flughafen BER in Schönefeld. Ich halt mich mal mit meiner Meinung zurück da dies ja nicht das einzige in Berlin ist was im argen liegt. Aber es war mal interessant zu sehen was für neue Technik so alles angeschafft wurde um einen modernen Flughafen zu schaffen.

Flugfeld BER

Terminal_nord

Und man konnte sich auch zwei Flugzeuge näher anschauen, Juhu 😉

Condor-Flugdienst

Und nun zu meinem Highlight des Monats 🙂
Ein Tagesausflug nach Usedom ohne Handy, Wlan und sonst einer Kommunikation zur Außenwelt. Ach wie gut das tat. Kann ich jedem empfehlen dem die Decke übern Kopf zusammenzubrechen droht 🙂

beachwalk

Alles in allen hatte der Mai sicherlich seine schönen Seiten aber bin ich doch froh das er rum ist.

Auf auf Juni zeig was du kannst 😉

stay tuned

Advertisements

Tempelhof

Veröffentlicht: 16. Oktober 2011 in Berlin, Bildermist, every day life
Schlagwörter:, , , ,

Kein Tag vergeht, an den ich nicht neue Ecken in Berlin entdecke oder besuche. Und so kam es heute dazu, dass ich spontan zum ehemaligen Flughafen Tempelhof gefahren bin. Dieser bis Ende Oktober 2008 betriebene Flughafen gehörte zu den 3 Großraumflughäfen im Raum Berlin.

An sich sind aber 2 Dinge interessant an diesem Gelände. Zum einen ist das Flüghafengebäude das viertgrößte in der Welt und zum anderen diente das Flugfeld in der Zeit der Blockade West-Berlins als wichtiger Abwurf- und Landbereich der Luftbrücke mit den bekannten Rosinenbombern.

Die Haupthalle ist ca. 1,2km lang. Ich hoffe bei Gelegenheit auch mal eine Führung durch das Gebäude mit machen zu können und euch natürlich dann davon zu berichten. Aber wie auch immer allein die riesige Fläche des Flugfeldes ließ mich erstaunen und die abertausenden Drachen unterstützten diesen Eindruck. Aber seht selbst 😉

Drachen

Tempelhof 3

Tempelhof 2

Ich überlege echt ob ich mir neben meinem kleinen Lenkdrachen auch so einen großen mit einem Longboard zulege. Platz ist ja genug 😉

Kiteboarder

lost something

Die Radaranlage ist nebenbei erwähnt der einzig noch aktiv von der Bundeswehr genutzte Gebäudebereich und deswegen auch abgesperrt und überwacht.

Radaranlage

Ich hab noch mehr Bilder die ihr euch unter meinem Flickr Stream angucken könnt. Ich werde bewusst ihr nicht alle Bilder reinstellen da ich sonst alles etwas überladen finde und man bei Interesse in Ruhe noch einmal nachschauen kann. Nehmt es mir als nicht übel 😉 Hier findet ihr mein Berlin Album welches ich nun regelmäßig aktualisieren werde –> klick mich

Und so geht ein schöner Tag wieder zu Ende und wer weiß wo ich das nächste mal sein werde.

Stay tuned.

8h allein im Flughafen

Veröffentlicht: 17. März 2010 in Crazy, Video
Schlagwörter:

Was wie ausgedacht klingt ist wirklich passiert. Ein Mädel hat wegen Unwetter den Anschlussflug von Pittsburg verpasst und sitzt nun alleine auf dem gesamten Flughafen fest. Aber anstatt sich ein ruhiges Plätzchen zu suchen und ein bisschen zu schlafen, macht sie allerhand verrückte und durchgeknallte Dinge und hält dies zum Dank aller von uns, auf Kamera fest.

Was mich trotzdem wundert das in Zeiten von Terrorangst und 24h-Überwachung es kein Schwein gekümmert hat was sie macht. Nicht mal Sicherheitsleute sind zu sehn. Ein Grund mehr selber mal einfach zum Flughafen zu fahren und über Nacht dort zu bleiben ;).

[via MindsDelight]