Mit ‘kalt’ getaggte Beiträge

2013 – ein Jahr welches keine gleiche Zahl in sich vereint so wie das letzte Mal in 1987, mein Geburtsjahr.
Und wenn man den Medien Glauben schenken müsste dann dürfte 2013 gar nicht existieren. Denn am 21.12.2012 sollte laut Maja, Bild, Hollywood die Welt untergehen, tjo hat wohl was nicht hingehauen.

Aber wie auch immer, das Jahr ist wirklich gut zu Ende gegangen. 2012 war in allen Dingen ereignisreich und hey mittlerweile bin ich schon über ein Jahr hier in der Hauptstadt, schon heftig wie die Zeit vergeht. Sylvester war diesmal auch nicht so stressig. Ganz entspannt in Friedrichshain reingefeiert und anschließend nach Hause gelaufen 😉 so solls sein.

IMG_0732

Und dann kam auf einmal doch nochmal der Winter. Die S-Bahn stellt auf den üblichen Betrieb „außer Betrieb“ um, BER bleibt auch weiterhin ein Naherholungsgebiet für Vögel und Pflanzen aller Art und die Spree wäre auch fast wieder komplett zugefroren. Den wahrscheinlich letzten Schnee dieses Winters hab ich gemütlich im Auto erlebt, man darf ja nicht aus der Übung kommen ;).

IMG_0937

Kleine Spielereien mit dem Iphone und Snapseed seien mir da erlaubt.

IMG_0943

Und dann war da noch ein Neuerfahrung im sportlichem Sinne. Durch Zufall und Freikarten konnte ich mir mein erstes Wasserball-Tunier in der Sport – und Lehrschwimmhalle Schöneberg ansehen. Und es war sogar richtig International. Champions League Spiel Spandau 04 gegen Galatasaray Istanbul von dem ich bisher nur wusste das die Fussball spielten. Wie man sich irren kann.
Witzig war der Zugang zum „Spielfeld“ über die Umkleiden und Duschen mit klinisch reinen Schuhüberziehern.

IMG_0889

Die Halle war sehr voll, wenn nicht gar ausverkauft und durch die ausgelassene Stimmung der Fans (vorwiegend der Gäste) lag eine aufgeheizt Spannung in der Luft. Die Regeln wurden im Spielverlauf langsam klarer aber nicht alles konnte man nachvollziehen. Beeindruckend hingegen war die Ausdauer der Schwimmer sich 4 Durchgänge a 8 oder 10 min an der Wasseroberfläche halten und nebenbei enorm starke Würfe auf das Tor ausführen zu können. Zwar verloren die Berliner das Spiel mit 8:11 aber auch nur durch meiner Meinung nach von allen gesehene Fehlentscheidungen des Schiris. Gekämpft wurde bis zu Schluss und die Instanbul Fans übertönten sogar die Spandauer Trommler aber der Abstand war am Ende zu groß. Ein sehr interessanter Sport und ich bereue es nicht mal dabei gewesen zu sein ;). Wer weiß wo ich das nächste mal bin, eins ist klar, es wird ein Berliner Duell.

Wasserball

Achja und was ist jetzt? Prüfungen… Yeah 😦 2 Wochen noch grob dann wird die Kamera wieder entstaubt und ihr müsst nicht mehr die bescheidene Iphone Auflösung erblicken.

stay tuned